Perspektivwechsel

Plastische Werke aus Karton und Pappe. Eine strenge Linie in den Werken des Kartonisten Björn von Schlippe sucht man vergeblich. So bunt wie jedes seiner Bilder ist auch der gesamte Eindruck. Das ist gewollt, denn festlegen möchte sich der Wahl-Hamburger nicht. Weder im Sujet noch in der Formensprache.  Ein Perspektivwechsel ist erforderlich, um die Werke von Schlippe zu erfassen.

Vernissage zur Ausstellung am 14. März ab 19.00 Uhr im Haus der Volksbühne, Graumannsweg 31.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


fünf × = 20