Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Wie geht es weiter auf dem Bramfelder Markplatz

Anfang März legten sie los: Beherzte Männer fällten einen Großteil des Baumbestandes auf dem Bramfelder Marktplatz um Raum zu schaffen für die anstehenden Bauarbeiten. Seitdem lagern in der Mitte des Platzes aufgestapelte Bäume, aber eine Baustelle ist noch nirgends zu sehen. Doch das Bezirksamt kann beruhigen: „Der Baubeginn ist jetzt, es muss nur zunächst eine Baustelle eingerichtet werden“, so die Information der Pressestelle. Es wird nach den Planungen des Bezirksamtes in der Mitte des Platzes ein Bauzaun gezogen. Der Wochenmarkt beziehungsweise die Wochenmarkthändler werden dann auf der einen Seite des Platze etwas mehr zusammenrücken, aber der Markt wird unverändert weitergehen. „Das wird dann schön kuschelig hier“, schmunzelt ein Marktbeschicker. Die Fläche für den Wochenmarktbetrieb beträgt 2.700 Quadratmeter und entspricht damit etwa der Hälfte des Platzes. Parallel   dazu werden die Bauarbeiten  in zwei Bauphasen, nämlich östlich und westlich der Markplatzfläche durchgeführt. „Der Fußgänger- und Anlieferverkehr sowie der Wochenmarkt wird während der gesamten Bauzeit aufrecht erhalten Die Zugänglichkeit der Geschäfte und Eingänge ist für die Kunden und Anlieferung während der gesamten Bauzeit gewährleistet. Gewisse Einschränkungen zu bestimmten Zeiten seien unvermeidlich“, so das Bezirksamt. (tc) (Foto gh)

Hinterlassen Sie einen Kommentar


× 9 = fünfzig vier

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige