Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Weißstörche kehren aus ihren Winterquartieren zurück

Der ungewöhnlich milde Winter lockt die Weißstörche aus ihren Winterquartieren zurück in den hohen Norden. Nun ist der wohl bekannteste Storch Hamburgs zurück. Wie Jürgen Pelch, ehrenamtlicher Storchenbetreuer beim NABU Hamburg berichtet, ist Storch Fiete, der Star der NABU-Storchenwebcam heute Morgen wieder auf seinem Horst in Curslack eingetroffen. Nun wartet er auf die Rückkehr seiner Partnerin Erna, mit der er im vergangenen Jahr drei Jungen großgezogen hat. Storchenfreunde können ab sofort unter www.NABU-Hamburg.de/storchenwebcam wieder einen Blick in das Nest von Erna und Fiete werfen und das Geschehen live verfolgen.

Der erste Rückkehrer unter Hamburgs Störchen ist Fiete allerdings nicht. Schon sehr früh, am 5. Februar, landete ein Weißstorch auf seinem angestammten Horst am Ochsenwerder Norderdeich. Weitere Ankömmlinge sind in den nächsten Tagen und Wochen zu erwarten.

Die männlichen Störche erreichen als erstes ihre angestammten Nester. Ihre Partnerinnen ziehen kurze Zeit später nach. Die Brutzeit beginnt dann meist im April. In 2019 haben in Hamburg 28 Storchenpaare 67 Jungtiere großgezogen. „Ich hoffe sehr, dass die Hamburger Störche auch in diesem Jahr wieder ein ähnlich gutes Brutergebnis erzielen“, sagt Jürgen Pelch. (Foto: NABU/R. Bonkwald)

Hinterlassen Sie einen Kommentar


− zwei = 6

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige