Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Trampolin: Zurück auf der großen Bühne

Vor gut einen Jahr hatte sich der Nationaltrampolinturner Daniel Schmidt (21, Bramfelder SV) recht schwer am rechten Fuß verletzt. Mehrere Operationen waren erforderlich und mit sehr viel Selbstdisziplin und Ehrgeiz hat sich der junge Trampolinturner in der langen Reha-Zeit wieder zurück gekämpft. Mit der tollen Unterstützung seiner Ärzte; dem guten Zusammenspiel mit dem DTB und dem OSP in Hamburg und auch der Unterstützung aus dem direkten Umfeld wie Verein; Freunde und natürlich auch Familie, hatte Daniel immer positiv gedacht und auch an sich gearbeitet.

Seine Ausbildung bei der Polizei-Hamburg könnte er nach einigen Wochen ohne Einschränkung fortfahren. In diesen Tagen sind sogar die schriftlichen Abschlussprüfungen und Daniel geht gut vorbereitet in die Prüfung. Im sportlichen Bereich hat Daniel vor einigen Wochen mit dem Training wieder beginnen können. Der volle Trainingsumfang ist derzeit noch nicht umsetzbar, bedingt aber auch durch die anstehenden Prüfungen. In der der laufenden Bundesliga konnte Daniel seine Mannschaft vom Bramfelder SV schon erfolgreich mit leichten Übungen unterstützen.  Für seine mögliche Rückkehr in die Nationalmannschaft mit der Teilnahme an der diesjährigen Weltmeisterschaft wäre ein absoluter Traum. Die Anforderungen für die WM sind auch in diesem Jahr klar vorgegeben und Daniel arbeitet an diesem Programm.

Am Wochenende des 11.05.2013 war in Cottbus die erste Sichtung beim großen Wettkampf und alle namenhaften Trampolinathleten waren gekommen.  Daniel ging es in erster Linie wieder einen Wettkampf mit nationalem Niveau zu turnen und seine persönliche Leistung aus dem Training zu bestätigen. Denn Training ist immer noch etwas anderes als der eigentliche Wettkampf.  Im Vorkampf lief es schon ganz gut. Die Pflicht hatte noch ein paar Wackler aber die Vorkampfkür war gut vorgeführt wurden und Daniel freute sich über gute 102,625 Punkte im Vorkampf. Damit lag er sogar etwas überraschend aber verdient auf dem 2. Platz.

Im Finale wollte Daniel seine Kürübung nochmals bestätigen. Die Wettkampfplatzierung stand nicht im Vordergrund, sondern das Gefühl für eine gute Wettkampfübung zu bekommen. Die Finalübung von Daniel hatte sehr viel Gefühl und war auch in der Haltung nochmals besser geworden. Mit der Tageshöchstwertung von 56,140 ging Daniel in Führung und nur noch der deutsche Meister (Martin Gromowski) ging als letzter Turner auf das Gerät. Martin hatte zum Übungsende einen Patzer und somit gewann Daniel Schmidt sogar den GYM-City Wettkampf in Cottbus und meldet sich so beeindruckend in der Trampolinszene zurück. (Foto: Daniel + Olaf

Hinterlassen Sie einen Kommentar


6 × = dreißig

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige