Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Start für 11. Hamburger Comedy Pokal

SAGA GWG präsentiert Deutschlands größten Comedy-Talent-Wettbewerb. 20 Comedians, 17 Shows und ein Gewinner!

Der Hamburger Comedy Pokal ist Deutschlands größter Kleinkunst-Wettbewerb für Profis und Nachwuchstalente. Von Freitag bis Montag (25. bis 28. Januar 2013) treten 20 Comedians einmal mehr auf den Bühnen von zehn Kulturzentren gegeneinander an. Wer auf der Bühne überzeugt, kommt weiter bis ins Finale auf der Reeperbahn – präsentiert von Hamburgs großem Vermieter SAGA GWG.

Im Schmidts TIVOLI am Spielbudenplatz findet am 28. Januar 2013 um 20 Uhr das große Finale statt. Organisiert wird der Wettbewerb von Peter Rautenberg (Goldbekhaus), Petra Niemeyer (LOLA Bergedorf) und dem bekannten Hamburger Comedian und Pokal-Initiator Sebastian Schnoy, der auch das Finale moderiert. Die Sieger erhalten Pokale aus flauschigem Frottee und Geldpreise. Eine Jury aus Hamburger Theaterschaffenden, Redakteuren und Künstleragenten entscheidet über die Gewinner.

Lutz Basse, SAGA GWG Vorstandsvorsitzender: „SAGA GWG fördert Kunst und Kultur in den Quartieren unserer Stadt, um nicht zuletzt auch den Bewohnern eine höhere Identifikation mit ihrem Stadtteil und ihrer Nachbarschaft zu ermöglichen. Den aktiven Stadtteilkulturzentren kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Sie binden als Veranstaltungsorte des Comedy Pokals in ganz besonderer Weise die Bewohner der verschiedenen Stadtteile ein. Das bietet Treffpunkte, das erhöht die Lebensqualität vor Ort, das stärkt sozusagen spielerisch die Nachbarschaften, denn zum Wohnen gehören schließlich mehr als vier Wände und ein Hausflur.“

Veranstalter und Austragungsorte sind Hamburgs bekannte Kulturzentren: Brakula (Bramfeld), Eidelstedter Bürgerhaus, ella – Kulturhaus Langenhorn, Goldbekhaus (Winterhude), Haus Drei (Altona), Kulturhaus III&70 (Altona), Kulturhof Dulsberg, Kultur Palast Hamburg (Billstedt), LOLA (Bergedorf) und Zinnschmelze (Barmbek).

Der „Hamburger Comedy Pokal“ war Karriere-Sprungbrett für „Cindy aus Marzahn“. Andere bekannte Preisträger waren Sascha Grammel, Tobias Mann, Matthias Egersdörfer und auch der Comedy-Seemann „Nagelritz“. Schirmherr 2013 ist Detlef Wutschlik.

Weitere Infos unter: http://www.hamburgercomedypokal.de/

Hinterlassen Sie einen Kommentar


× eins = 9

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige