Shanty-Chor „Windrose“

Der Shanty-Chor „WINDROSE“ Hamburg wurde im Frühjahr 1977 von 13 Kameraden der Minensuchkameradschaft Hamburg gegründet. Auf die Frage, was sind Shanties, erhält man meist die Antwort: Shanties sind Arbeitsgesänge an Bord der Segelschiffe, wo es absolut wichtig war, dass viele Tätigkeiten von den Seeleuten gemeinsam im Gleichtakt vorgenommen werden mussten. Für die unterschiedlichen Arbeiten gab es demzufolge dann auch unterschiedliche Shanty-Arten. Mit dem Ende der Segelschiffzeit übernahmen Maschinen die schwere Arbeit, so dass die Shanties nunmehr nur noch zum Vergnügen gesungen wurden. Unter der Leitung von Helmut Stegmüller bringt der Chor maritimen Hörgenuss direkt in die Residenz am Wiesenkamp. Samstag, 19. Mai um 16 Uhr im Restaurant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


× 3 = zwanzig sieben