Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Schafschur und Johannishöge

Im historischen Hamburg von 1722 bis 1878 fand zu Pfingsten am Steintor jedes Jahr der Lämmermarkt statt, damals Hamburgs größtes Kindervergnügen mit allerlei Markttreiben und dem beliebten Vogelschießen, damals noch ein Wettschießen der städtischen Bürgerkompanien. Schon zu der Zeit gab es neben Schau- und Spielbuden  auch Trinkstände, die ihre Wirkung leider häufig nicht verfehlten. Die Lämmchen aber, die von den Viehhändlern eigentlich zum Verkauf und Verzehr in die Stadt getrieben wurden, fanden bei den Kindern den größten Anklang. Die Johannishöge ist als Fest des Dienstvolkes in Volksdorf von 1751 bis 1833 schriftlich bezeugt. Die Bauern des Dorfes stellten reihum ihr Haus  als „Höghuus“ (sich högen = sich freuen, amüsieren) zur Verfügung. Es wurde schön geschmückt, Esswaren und Geld für die Feier wurden gesammelt. An Ermahnungen des Waldherren mangelte es auch nicht:“ …wird solches nur auf zween Tage erlaubet, jedoch mit dem expresslichen Befehl, sich hierbei bescheiden und mäßig aufzuführen…“ Im Museumsdorf wollen wir mit unserem historischen Sommerjahrmarkt an diese Traditionen anknüpfen. Hier wird  ganz besonders an das  Vergnügen der Kinder gedacht, die sich bei der Schafschur, an den Spielbuden und beim Kindervogelschießen „königlich“ amüsieren können. Auch in diesem Jahr geht es wieder um die Königswürde. Jeder, der einen Teil des Vogels abschießt, kann außerdem eine schöne Medaille gewinnen. Ein Schwerpunkt des Festtages liegt auf dem Thema „Vom Schaf zur Socke“. Nach dem Scheren der Schafe wird die Wolle gewaschen, gekämmt, gesponnen, gefärbt, gefilzt und gewebt. Überall können die Kinder nicht nur zuschauen, sondern  alles selbst ausprobieren. Sogar eine Flasche aus dem berühmten Limonadenbaum dürfen sie ernten. Die Erwachsenen  schauen sich inzwischen an den Marktständen des historischen Jahrmarktes um, suchen sich einen gemütlichen Sitzplatz im Kaffeegarten oder lassen sich an der Spiekerschänke, dem „Knusperhaus“ und am alten Steinbackofen verwöhnen. Am Nachmittag tritt die Kindervolkstanzgruppe „Die Tanzmäuse“ auf. Außerdem hat die unmögliche  Gauklertruppe „Los Spiekeros“ ihr Kommen angesagt. Mit dabei sind unter anderem wieder der “Starke August“, der „Scharfe Schütze“ und der „Feige Fakir“.

Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46/48, 22359 Hamburg, Sommerjahrmarkt Johannishöge 17. Juni von 11 – 17 Uhr. Wer selbst wie „um 1900“ gekleidet erscheint, bekommt eine Eintrittsermäßigung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


8 + vier =

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige