Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Norddeutscher Kammerchor

Die Motette „Komm, Jesu Komm“ von Johann Sebastian Bach steht im Zentrum der Konzertsaison 2018 des Norddeutschen Kammerchores. „Sehnsucht“ heißt das Motto der kommenden Saison 2018, in der Maria Jürgensen den Norddeutschen Kammerchor in die Kirchen von Hamburg, Flensburg, Büsum und Wittstock führt. Frühbarocke und barocke Werke treffen dabei auf die Romantik. Bachs Doppelchormotette „Komm, Jesu, komm“ (BWV 229) steht dabei im Mittelpunkt. Umrahmt wird sie von den „Sieben Liedern für gemischten Chor“ (op. 62) von Johannes Brahms, Felix Mendelssohns „Trauergesang“ (op. 116) sowie weiteren Motetten von Johann Hermann Schein, Heinrich Schütz und Andreas Hammerschmidt.

Im Sommer 2017 erschien die dritte CD – Produktion des Norddeutschen Kammerchores. In Zusammenarbeit mit der Violinistin Gertrud Schilde wurde Bachs Partita für Violine BWV 1004 und die darin enthaltenen Choräle aufgenommen. Zwei weitere CD – Einspielungen mit Werken von Johannes Eccard und Melchior Franck brachten dem Chor deutschlandweite Anerkennung. Für das Franck – Portrait „Gehet hin in alle Welt“ wurde der Chor mit dem ECHO Klassik 2015 ausgezeichnet.

Der Norddeutsche Kammerchor wurde 2005 von Maria Jürgensen gegründet. Er verfügt über ein breites Repertoire vom Frühbarock bis zur Moderne. Vorwiegend konzertiert der Chor im norddeutschen und Berliner Raum. Im Oktober 2017 reiste er außerdem für Konzerte nach Essen, Kassel, Lemgo und Oldenburg. Nun ist er am 15.4.2018 im Sasel-Haus zu Gast!

Das Konzert ist am 15. April um 18.00 Uhr im Sasel-Haus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


sieben × = 63

Letzte Kommentare

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Frühauf

    Anzeige

    wandsbek-kulturell
    Anzeige Pommerening Dreckmann Rechtsanwälten

    Anzeige