Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

„Los Angeles zwischen Traumfabrik und Trauma“

Dietmar-LinkeAm 10. April 2016 lädt das FORUM ALSTERTAL um 11 Uhr zur Vernissage „Los Angeles zwischen Traumfabrik und Trauma“ von Dietmar Linke ein.

1941 in Wien geboren, wuchs Dietmar Linke in Hamburg auf und studierte Glasmalerei. Danach erhielt er erste Aufträge für Glasfenster und keramische Mosaiken an öffentlichen Gebäuden in Hamburg. Später folgte eine weitere Ausbildung zum Theatermaler an der renommierten Hamburger Staatsoper. Von 1971-1979 wechselte Dietmar Linke an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Dort arbeitete er zunächst als Theatermaler und übernahm später die Atelierleitung. Es folgte sein erstes Bühnenbild.

Ab 1979 ist Dietmar Linke als freier Künstler tätig und entwirft Glasbilder und malt Hintergründe für Fotografen wie Reinhart Wolf, Jacques Schumacher und Christian von Alvensleben. Ab 1982 stattet Dietmar Linke u.a. Werbefilme für Tchibo, Mercedes, LBS,  L’Oreal, Douglas und Dr. Oetker aus. 1994 schuf er sein erstes Szenenbild für den Fernsehfilm „Theaterdonner“. Es folgten weitere Filme wie u.a. „Jackpot“, „Ufos über Waterlow“, „Alles wegen Robert die Niro“, „Kein Weg zurück“ und diverse Hamburger Tatorte. Für sein Szenenbild „Mit dem Rücken zur Wand“ wurde er für den Deutschen Fernsehpreis 2003 nominiert. Neben der Filmausstattung beschäftigte sich Dietmar Linke mit moderner Malerei. Während eines Aufenthaltes in Los Angeles 1996 entstehen 35 großformatig angelegte Bilder Acryl auf Leinwand über die Stadt. 1998 folgt die Ausstellung in der Galerie CHAC MOOL in Beverly Hills L.A. unter der Schirmherrschaft von Gorgio Moroder. Während seiner ganzen Entwicklung hatte Dietmar Linke immer das Ziel, sich als sensibler Künstler auszudrücken. Seine Malweise umfasst verschiedene Richtungen wie Glasmalerei, Fotorealismus, Acrylmalerei, Malerei mit Mischtechniken. Gesehenes und Erfahrungen künstlerisch zu verarbeiten, war immer sein Ziel. Ein Mann in ständiger Entwicklung.

Die Ausstellung im FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18, Hamburg-Poppenbüttel wird vom 10.04. bis 26.06.16 täglich präsentiert: Mo-Fr 8-18 h und Sa/ So/ Feiertags 9-15 h. Informationen unter Tel. 040-60 68 68, www. forum-alstertal.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar


vier + 3 =

Letzte Kommentare

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Frühauf

    Anzeige

    wandsbek-kulturell
    Anzeige Pommerening Dreckmann Rechtsanwälten

    Anzeige