Lob des Zweifels – was Theologen wissen und was von ihnen gelernt werden kann

Lob des Zweifelns – was Theologen wissen und was von ihnen gelernt werden kannAm Dienstag, dem 11. März, um 19 Uhr im Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Volksdorf, Rockenhof 5 wird Helmer-Christoph Lehmann referieren zum Thema

„Lob des Zweifels – was Theologen wissen und was von ihnen gelernt werden kann“. Eine Benefizveranstaltung zugunsten der Arbeit des KulturKreis in der Ohlendorff’schen Villa.

Theologie als verantwortliche, begründende Rede von Gott ist eine Art des Denkens, des Nach- und Bedenkens, die um ihre Grenzen und Fragwürdigkeit weiß; sie ist der gewagte Versuch, auch zu verstehen, was geglaubt wird, was geglaubt werden sollte und zu tun ist.

Helmer-Christoph Lehmann war von 1964 bis 2000 Pastor in der Ev. Kirchengemeinde Volksdorf und von 1972 bis 2000 Propst im Kirchenkreis Stormarn; er hofft auf ein lebhaftes Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


4 − = zwei