Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Jane Comerford „This is me!“

Grootmoor Bigband, Herr Reimers
Sich selbst am Klavier, an der Mandoline und an der Ukulele begleitend, singt sie sich mit ihrer unverwechselbaren Stimme in die Herzen des Publikums. Ihre weltweit beachtete Interpretation der „Eponine“ aus dem Musical „Les Miserables“ in Wien fehlen ebenso wenig wie natürlich: ‚No No Never! Der von ihr für den ESC komponierte und getextete Song ‚No No Never!’, den sie zusammen mit der Band Texas Lightning spielte, erreichte Platz 1 der deutschen Popcharts und erhielt Dreifach-Gold-Status.

Jane Comerford absolvierte eine staatliche Ausbildung in Klavier, Geige und Musiktheorie am Newcastle Konservatorium, die sie als A.Mus.A. (Associate of Music of Australia) abschloss. In Wien, Hamburg und Amsterdam nahm sie zusätzlich Unterricht in Gesang und Ballett und brachte sich das Ukulelespielen bei.

2013 Pressefoto Jane Comerford Musiktransfair

Seit 1984 ist sie Dozentin im Popkurs Hamburg an der dortigen Hochschule für Musik und Theater. Sie unterrichtet Gesang, Komposition, Texten, Arrangement und Darstellung. An ihrem Popkurs haben unter anderem Mitglieder folgender Bands teilgenommen: Wir sind Helden, Die Happy, Cultured Pearls, Seeed, Begleitbands von Rosenstolz, Lemonbabies, Fury in the Slaughterhouse und Revolverheld. Comerford war u.a. Studio-Sängerin für Dieter Bohlen, Marky Mark, Heinz Rudolf Kunze, Roger Whittaker, Vicky Leandros, Nino de Angelo, Kid Creole, Baccara, Howard Carpendale, Drafi Deutscher, Al Martino, Freddy Quinn, Peter Herbolzheimer, Wildecker Herzbuben und James Last. Die Band: Jane Comerford Gesang, Klavier, Ukulele, Mandoline, Jürgen Scholz Gitarre, Chor, Lothar Atwell Bass, Saxophon, Chor, Tim-Ole Hoff Schlagzeug, Rudy Grosser Gitarre.

Support: Grootmoor Bigband

Die Grootmoor-Bigband erspielte sich einen 2. Preis beim Landeswettbewerb “Jugend jazzt” und trat unter anderem auf der Internationalen Gartenschau 2013 auf. Einen besonderen Höhepunkt in der Geschichte der Grootmoor-Bigband bildete ein gemeinsames Konzert mit der NDR Bigband im Gymnasium Grootmoor Anfang 2012 und 2013 im Forum Rahlstedt beim Musikfest Wandsbek.

Am Gymnasium Grootmoor (Hamburg-Bramfeld an der Grenze zu Wellingsbüttel) herrscht ein vielfältiges Musikleben mit zahl reichen Schulkonzerten. Diese Musikkultur wird getragen durch verschiedene Klassenorchester, Chöre, klassische Orchester und Blockflötengruppen sowie die Schülerbands inklusive Schnupperkursen für Trompete, Posaune und Saxofon. Insbesondere durch die Aktivitäten im Band-Bereich hält das Gymnasium Grootmoor auch Kontakt zu außerschulischen Partnern und zum Stadtteil. So gab es in der Vergangenheit Auftritte auf professionell betreuten Open- Air-Bühnen an den Landungsbrücken und auf dem Gänsemarkt zum Europatag sowie beim Jubiläum des TSC Wellingsbüttel.

Das Konzert im Rahmen des Musikfestes Wandsbek ist am Freitag, 14. Februar um 20:00 Uhr im Grootmoor Gymnasium, Am Damm 47, 22175 Hamburg.

Vorheriger Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar


− 3 = drei

Letzte Kommentare

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Frühauf

    Anzeige

    wandsbek-kulturell
    Anzeige Pommerening Dreckmann Rechtsanwälten

    Anzeige