Irland – Auf den Spuren alter Mythen von Dublin an die Westküste

In ganz Irland findet man steinerne Zeugen uralter hochentwickelter Kulturen in einer faszinierenden Landschaft, zum Beispiel das Megalithgrab Newgrange, welches nach neuesten Erkenntnissen älter ist als die Pyramiden Ägyptens, oder das Ringfort Dun Aengus, eindrucksvolles Zeugnis aus früher keltischer Zeit. Verschont von der Invasion römischer Truppen und wohl auch dank der Weisheit der keltischen Druiden konnte in Irland als einzigem Land Europas das Christentum unblutig übernommen werden, und irische Klosteranlagen entwickelten sich zu den führenden geistigen Zentren Europas. Die Referentin Christine Belling erzählt aber auch über die Mythen und Legenden, die sich um die Orte ranken. Keine Zerstörungswut von Wikingern, Normannen oder Engländern konnte die Kraft und den Zauber brechen, der bis heute von der Insel der “beseelten Steine” ausgeht.

Diavortrag am 14. Oktobert um 16.00 Uhr in der Residenz am Wiesenkamp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


9 − eins =