„Grosse Pianisten – Rudolf Serkin“

Der 1903 in Österreich geborene Rudolf Serkin gehörte nicht zu den Pianisten-Exzentrikern. Ein klares, spannungsreiches und überlegtes Spiel prägte seine Kunst. Gemeinsam mit dem Brüdern Adolf und Hermann Busch gründete er in der amerikanischen Emigration das Busch-Serkin-Trio. Ein später Höhepunkt seiner Laufbahn ist der unvollendet gebliebene Zyklus der Mozartschen Klavierkonzerte mit Claudio Abbado als Dirigenten, der Anfang der achtziger Jahre aufgenommen wurde.

Dieser Musikvortrag ist am 2. Juli um 16.00 Uhr im FORUM ALSTERTAL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


+ 7 = sechszehn