Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Feierliche Einweihung des neuen Kita-Gebäudes der Ev. Kindertagesstätte Volksdorf

DSC_0194

Mit der symbolischen Übergabe eines Schlüssels wurde am 31. Januar das neue Kita-Gebäude der Ev. Kindertagesstätte Volksdorf feierlich eingeweiht.

Prof. Fokko ter Haseborg, Vorstandsvorsitzender des Kita-Trägers Albertinen-Diakoniewerk e.V., ließ es sich nicht nehmen, der strahlenden Kita-Leiterin, Marion Weselmann-Marien, persönlich zum Einzug zu gratulieren. In seiner Rede erklärte er den etwa 150 Gästen: “Bereits Albertine Assor, Gründerin und Namensgeberin des Albertinen-Diakoniewerk, war die Arbeit mit Kindern war mmer sehr wichtig. So wurde bereits im Jahre 1909, also zwei Jahre nach der Gründung unseres Diakoniewerkes, ein kleines Kinderheim in das damalige Mädchenheim integriert. Denn wenn Kinder – wie so oft gehört – unsere Zukunft sind, dann muss man auch in diese Zukunft investieren.” Anschließend dankte Prof. ter Haseborg der Stadt Hamburg, die von Anke Wörmcke-Prüßmann von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration/ BASFI vertreten wurde. Hamburg übernimmt in Zukunft in großen Teilen die laufenden Gebäudekosten der Kindertagesstätte. 

 

Unbenannt-1

Cord Meyer, Hauptgeschäftsführer des Albertinen-Diakoniewerk, dankte in seiner Rede allen am Bau Beteiligten für die Ideen, Konzepte und die gelungene Umsetzung. “Kinder benötigen im wahrsten Sinne des Wortes Spielräume, um spielerisch das Leben zu entdecken. Wir sind davon überzeugt, dass das neue Gebäude hierfür die allerbesten Voraussetzungen bietet”, sagte er in seiner Ansprache. Initiator für den Neubau ist der Geschäftsführer Andreas Schneider: “Ich freue mich für die Kinder, eine derart schöne Kita besuchen zu dürfen. An vielen Details merkt man, wie sehr hier mitgedacht worden ist.”

Die Ev. Kindertagesstätte Volksdorf war über 50 Jahre lang auf dem Areal der Farmsener Landstr. 75 ansässig. Nun wurde in neunmonatiger Bauphase an der Ecke Wiesenkamp/ Farmsener Landstraße das schöne, neue Gebäude für die etwa 120 Kinder im Alter von null bis sechs Jahren errichtet. Mit allergrößter Freude haben die Kinder, aufgeteilt in drei Krippen- und vier Elementargruppen, die beiden Stockwerke “ihrer” Kita eingenommen.
Die neuen Räume haben eine Gesamtfläche von ca. 1000qm, sind in hellen Farben gehalten und haben alle ein angenehmes, gesundes Licht. Durch ein Belüftungssystem wird ebenfalls für gute Luft gesorgt. Stabile, wohnliche Holzbänke und Räume mit Teppichinseln runden das einladende Ambiente ab. Überall finden sich schöne geschützte Orte, Nischen, handgearbeitete Podeste mit vielseitigen, haptischen 

Angeboten und Raum-Ecken, in denen die Kinder spielen und forschen können. Neben dem Bewegungsraum haben die Kinder viele weitere Möglichkeiten zum Spielen und Bauen, zum Lernen mit Zahlen, Buchstaben, Farben, Klängen, Kleidern und Kostümen. Die jüngsten Kinder von 0 bis drei Jahren haben einen eigenen geschützten Bereich, der besonders liebevoll mit hellen, zarten Farben ausgestattet ist. In kleinkindgerecht gestalteten Bewegungslandschaften dürfen die Jüngsten ihre motorischen Fähigkeiten ausprobieren und durch anregende Materialien ihre Wahrnehmung verbessern.
In der Wasserlandschaft schließlich haben alle Kinder Spaß, denn hier können die Kinder ungestört mit Wasser spielen und mit Farben und Schaum matschen. Das Außengelände bietet Anregungen zum Toben, Klettern, für Wasserspiele, Verstecken und Fahrzeuge fahren. Die Hochbeete sollen ab dem Frühjahr gemeinsam mit den Senioren aus der benachbarten Seniorenwohnanlage bepflanzt, gepflegt und geerntet werden. Das Kinder-Restaurant bietet eine  freundliche Atmosphäre, in der die Mahlzeiten in Ruhe eingenommen werden.

Für die Gestaltung der Innen- und Außenflächen konnte die hamburgweit bekannte Spezialistin für energetische Raumberatung, Beate Prügner, gewonnen werden. Gemeinsam mit den Architekten Sönke Prell und Caroline Michaelis-Eckhoff sowie der Kita-Leiterin, Marion Weselmann-Marien, und den Erzieherinnen bildete sie das Expertenteam für die weiteren Planungen.

Foto Schlüsselübergabe: Prof. Fokko ter Haseborg (Vorstandsvorsitzender des Trägers Albertinen-Diakoniewerk e.V.) übergibt anlässlich der Kita-Einweihung symbolisch den Schlüssel an Marion Weselmann-Marien (Kita-Leitung).

Hinterlassen Sie einen Kommentar


6 × = dreißig

Letzte Kommentare

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Frühauf

    Anzeige

    wandsbek-kulturell
    Anzeige Pommerening Dreckmann Rechtsanwälten

    Anzeige