Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Entkrautung im Großen Teich in den Volksdorfer Teichwiesen

In diesem Frühjahr wird der „Große Teich“ in den Monaten Mai und Juni im Naturschutzgebiet Volksdorfer Teichwiesen im westlichen Teil entkrautet; der starke Aufwuchs an Unterwasserpflanzen wird dabei entfernt. Grund hierfür sind die Fadenalgen, die im letzten Jahr auf diesen Pflanzen wuchsen und die Teile des Teiches wie einen grünen Teppich bedeckten.

Der Große Teich im Naturschutzgebiet Volksdorfer Teichwiesen dient als Rückhaltebecken für Niederschlagswasser und ist der letzte Teich einer Reihe von kleinen Teichen, die von der Saselbek und Gussau durchflossen werden. Gespeist werden sie zum großen Teil aus den Regensielen. Darüber gelangen auch Nährstoffe, die von Straßen und Dachflächen abgespült werden, in die Teiche. Die Anreicherung der Nährstoffe im Teich über viele Jahre ist eine der Ursachen des Algenwachstums.

Die Entkrautung wird durch das Abharken der Unterwasserpflanzen erfolgen. Mit dieser Maßnahme haben auch die Fadenalgen weniger Möglichkeiten aufzuwachsen. Die entnommenen Wasserpflanzen werden am Südufer des Teiches zum Abtrocknen abgelegt, so können auch noch darin lebenden Tiere zurück ins Wasser flüchten. Nach einigen Tagen werden die Pflanzenreste abgefahren.

Weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Zustandes der Teiche im Naturschutzgebiet Volksdorfer Teichwiesen sind zurzeit an den Zuläufen der Teiche in Vorbereitung. Das Bezirksamt Wandsbek informiert die Bürger vor deren Umsetzung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


4 × = sechszehn

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige