Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Demonstranten entern zum Weltbienen-Tag die Hamburger Touristenattraktion Miniatur Wunderland

Wissenschaftler, Naturschützer, die Gruppe an Experten, die vor dem Insektensterben und dessen Folgen warnen, wird immer größer. Und dennoch geschieht derzeit noch zu wenig. Das Hamburger Miniatur Wunderland und die Kreativagentur Honey nehmen den Weltbienen-Tag der Vereinten Nationen zum Anlass, um auf das Thema aufmerksam zu machen. Mit einer Demonstration – passend zum Miniatur Wunderland in Kleinformat – weisen sie auf das immer drastischer werdende Problem hin.

 

„God save the Queen“, „Pestizide töten” etc. steht auf den Plakaten, die Demonstranten in die Höhe halten. Vor ihnen liegt eine echte tote Biene. Die Besucher des Miniatur Wunderlands können Zeugen dieser Demonstration werden – denn sie ist zum Weltbienen-Tag Teil der Ausstellung.

Über den Weltbienen-Tag
Der Weltbienen-Tag der Vereinten Nation wird seit dem Jahr 2018 am 20. Mai gefeiert. An diesem Tag wurde 1734 der Pionier der modernen Imkerei Anton Janša geboren. Ins Leben gerufen wurde er auf Vorschlag Sloweniens hin. Er soll ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Bienen und der damit verbundenen Imkerei schaffen sowie auf die schwindenden Insektenbestände aufmerksam machen. https://www.worldbeeday.org (in Englisch)  https://www.honeyworks.de/

Bild: Weltbienen-Tag: Mit einer Mini-Demonstration im Rahmen der Ausstellung machen das Miniatur Wunderland und die Kreativagentur Honey auf das Insektensterben aufmerksam.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


3 × = zwanzig eins

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige