Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Das Ende der erschöpften Republik

paar_kueche

Wer kennt es nicht – das kräftezehrende Gefühl, alles nicht rechtzeitig, oder nicht gut genug zu schaffen? Viele Menschen leben inzwischen an oder jenseits der Belastbarkeitsgrenzen. Nicht selten sind vollkommen entleerte körpereigene Energiedepots Zeugen dieses Raubbaus an Körper und Psyche. Immer mehr Ärzte verordnen daher speziell entwickelte Aufbaukuren, deren kraftspendende Wirksamkeit gegen chronische Erschöpfung auch unter Skeptikern als wissenschaftlich belegt gilt.

Die Symptome dauerhafter Erschöpfung sind vielfältig. Wortfindungsstörungen gehören dazu, Gedächtnisprobleme, zunehmende Reizbarkeit, aber auch eine dauerhafte Tagesmüdigkeit bis hin zu depressiven Verstimmungen. In vielen Fällen ist jetzt eine Aufbaukur medizinisch sinnvoll, wie Dr. med. Uwe Höller, Facharzt für Innere Medizin und ärztlicher Direktor des „Deutschen Instituts für Präventive Medizin“ in Bergisch Gladbach bestätigt: In meiner Praxis habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht mit einer ganz bestimmten Kombination spezieller zur B-Vitamin-Gruppe gehörender Vitalstoffe. Die einzelnen Bausteine Pyridoxin (B6), Cobalamin (B12) und Folsäure (B9) müssen von der Menge und der Zusammensetzung her sehr exakt aufeinander abgestimmt sein, um ihren aufbauenden Effekt optimal entfalten zu können.“ Der modernen Medizin steht hierzu seit langem eine unter dem Markennamen Medivitan rezeptfrei auch in deutschen Apotheken erhältliche Aufbaukur zur Verfügung. Sie kann von jedem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Schnelle und lang anhaltende Wirkung

Warum nicht einfach Tabletten schlucken? „Weil“, so Dr. Höller, „eine Aufnahme über den Magen-Darm-Trakt bei weitem nicht die gleichen Erfolge bringt. Aus dem Darm können insbesondere Folsäure und das empfindliche Cobalamin (Vitamin B12) häufig nur zu Bruchteilen aufgenommen werden. Durch eine Injektion in den Muskel oder in die Vene können wesentlich höhere Blutspiegel erreicht werden, da das Cobalamin ohne Verluste über den Blutkreislauf direkt in die Zellen gelangt“. Deshalb wirkt eine solche per Infusion verabreichte Aufbaukur auch sehr viel schneller als eine Tabletten- oder Trinkkur. Die gesamte Aufbaukur umfaßt insgesamt acht Spritzen oder Infusionen über einen Zeitraum von vier Wochen. Der positive Effekt hält bis zu vier Monate an. Für Medivitan liegen mehrere Studien mit überzeugenden Ergebnissen vor, unter anderem eine groß angelegte wissenschaftliche Untersuchung mit mehr als 1.300, unter typischen Erschöpfungs-Symptomen leidenden Menschen. Nach Abschluß der Aufbaukur fühlten sich 96% der Teilnehmer um ein Vielfaches schwungvoller und frischer als vorher, und das bei bester Verträglichkeit. Auch die durchführenden Ärzte waren von der Effektivität der Behandlung überzeugt. Zur Zeit wird eine solche Aufbaukur nicht von den Kassen erstattet, obwohl Experten, wie Dr. Höller betont, einen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen dieser speziellen Aufbaukur vermuten: „Die Auswertung verschiedener Studien zu den B-Vitaminen weist eine Absenkung des gefäßschädigenden Homocysteins nach. Das deutet auf eine Herabsetzung des Risikos für Herzinfarkt und Schlaganfall hin“. (Anzeige)

Vorheriger Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar


zwei + 2 =

Letzte Kommentare

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Frühauf

    Anzeige

    wandsbek-kulturell
    Anzeige Pommerening Dreckmann Rechtsanwälten

    Anzeige