Cuba im Wandel

Von Havanna nach Westen in das Tal von Viñales, über Matanzas, Cienfuegos, Trinidad bis in den äußersten Osten nach Baracoa; 4 Wochen sind Bärbel und Klaus Schmidt-Siebrecht durch die Perle der Karibik gereist. Abseits der eingefahrenen Touristenströme haben sie in Privatquartieren übernachtet und „Land und Leute“ kennen gelernt. Diese Art der Reise war deshalb so spannend, weil die Begegnungen mit den Menschen so intensiv waren. Sie haben über ihre Hoffnungen, Erwartungen, über ihre Sehnsüchte gesprochen. Und sie haben über ihr Leben im realen Sozialismus reden können. Der Vortrag will gleichermaßen die Schönheiten des Landes, das Leben der Menschen, Einblicke in das politische System aufzeigen, wie auch einen Blick in die Zukunft wagen. Und wer den einen oder anderen Tipp für die eigene Reise mitnehmen will, auch er kommt auf seine Kosten.

Dia-Vortrag am 23.November um 20 Uhr im Brakula.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


fünf × 8 =