Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Haspa Joker Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

Obstbäume pfropfen

Wenn Obstbäume im Garten nicht ordentlich tragen, die Sorte nicht schmeckt oder anderweitig nicht zufriedenstellt, bietet es sich an, den Baum umzupfropfen. Gegenüber dem Veredeln eines neuen Obstbaumes hat man den Vorteil, dass der Baum bereits in der Erde (oder einem Pflanzkübel) steht, ein gewisses Alter hat und die neue aufgepfropfte Sorte kräftig weiter wächst. So entsteht bereits nach kurzer Zeit ein ansehnlicher, tragender Obstbaum mit einer oder mehreren gewünschten Sorten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Kurs können die nach der Propfdemonstration verbleibenden Edelreisersorten unentgeltlich für eigene Versuche mitnehmen.

Dieser Kurs mit Peter Klock findet am  14. April um 14.00 Uhr im Botanischen Sondergarten Wandsbek statt.

Nächster Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar


− 4 = vier

Letzte Kommentare

    Anzeige Steuerberater Peters

    Anzeige

    Anzeige kian fliesen

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Alster Optik

    Anzeige

    Anzeige Frühauf

    Anzeige

    wandsbek-kulturell
    Anzeige Pommerening Dreckmann Rechtsanwälten

    Anzeige