Aktuelles aus Hamburg Alstertal
Pflegedienst Lembke Laue Partner Immobilien

 Am 7. Dezember ist das Bundesjugendballett mit Höhepunkten seines Repertoires im Max Brauer Haus der Alida Schmidt-Stiftung, einer Service-Wohnanlage plus Pflegewohneinrichtung für ältere Menschen in Bramfeld, zu erleben. Der Auftritt ist ein Geschenk der Hamburger LIONS-Clubs an die Alida Schmidt-Stiftung und die Flutopfer-Stiftung.

Die junge, achtköpfige Compagnie des Bundesjugendballetts wurde 2011 von John Neumeier gegründet und möchte Ballett nah zu den Menschen bringen. Sie tanzt daher nicht nur in Opern, Konzerthäusern und Theatern sondern auch in Schulen, Senioreneinrichtungen, Clubs und sogar Gefängnissen. Die Tänzerinnen und Tänzer zwischen 18 und 23 Jahren stammen aus der ganzen Welt. Ihre Heimat ist jetzt das Ballettzentrum – John Neumeier, ihre Sprache der Tanz. Gefördert werden sie vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Der Auftritt im Max Brauer Haus wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung von den Hamburger LIONS – Clubs. Die Gelder kommen aus dem Erlös einer Benefizveranstaltung im Deutschen Schauspielhaus zur Vergabe des Gustaf Gründgens Preises an John Neumeier am 22. April 2012. Die Lions, denen als Initiatoren des Preises die Hälfte der Einnahmen zukam, spendeten ihren Anteil für die Arbeit des Bundesjugendballett.

Die Alida Schmidt-Stiftung betreibt Einrichtungen für ältere Menschen, für Menschen mit Suchterkrankungen sowie für Kinder, Jugendliche und Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


sechs − 1 =

Letzte Kommentare

    Anzeige to huus

    Anzeige

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige

    Anzeige smth

    Anzeige